06. & 08. November 2018 | Lauscha / Sonneberg

06. & 08. November 2018 | Lauscha / Sonneberg

Dass früher alles besser war, stimmt nicht in jedem Fall, denn der November zeigte sich bei der späten Herbstausfahrt von ungewohnt bester Seite und trug so zum Gelingen eines weiteren Buserlebnisses bei. Ein zweiter wichtiger Punkt war die Anwesenheit des etatmäßigen Reisebegleiters Herrn Beier und zum dritten waren die Ausflugsziele so gewählt, dass das Interesse so groß war, dass zwei Touren in südliche Richtung organisiert wurden. Es gab sogar Mitreisende, die den zweiten Termin gar nicht abwarten konnten, was zu einer gewissen Überbuchung führte.
Routiniert wurden die Reisegruppen vor der Ankunft in Lauscha halbiert, so dass ein Teil die Reize verkäuflicher Glaskunst genoss und Lagerbestände reduzierte, bzw. den Glaskünstlern bei der Arbeit zusehen durfte und der andere Teil erfuhr beim Einführungsvortrag im Museum etwas vom Glanz der Glasindustrie in Lauscha und hatte dann noch Gelegenheit, die Kunstwerke zu besichtigen. Routiniert wurden in den Bürgerstuben Bestellungen aufgenommen, Getränke und Speisen geliefert und dazu hat es allen sehr gut geschmeckt.
Im Deutschen Spielzeugmuseum wurden die Reisegruppen wieder geteilt und sachkundig den Erlebniszentren zugeführt. Auch wenn sich die Meisten an einen Besuch dieses Museums vor längerer Zeit erinnerten, zeigte die Ausstellung viel Neues und weckte trotzdem Erinnerungen an eine Zeit, welche schon ein paar Tage zurück liegt.
Es war schon dunkel, als die Gruppen vom selbst gebackenen Kuchen und Kaffee gestärkt den Gasthof Hüttensteinach verlassen haben. Ruckzuck brachte uns Holger über die A 71 wieder nach Hause und der Beifall für Reisebegleiter und Busfahrer zeigte, dass es wieder ein schönes Buserlebnis war.

Reiseinformationen

Reisefotos

Während Gruppe 1 schon dem Vortrag lauschte,  sah sich die 2. in den Verkaufsräumen und der Werkstatt um (dort war Fotografieren verboten)
Aufmerksamkeit in der 1. Reihe. Zwei lauschten dem Vortrag und zwei beobachteten den Fotografen
Glaskunst in Vitrinen
… im Fenster
… und an den Wänden
Gruppe 2 beim Vortrag
In Lauscha wurden auch die ersten Glasaugen hergestellt
…der erste Weihnachtsschmuck
… und ansehnlicher Glasschmuck
Hier ging es flott – in den Bürgerstuben zum Mittagessen
Gut für den großen Hunger
… und schmackhaft
Holger hat sich mit dem Essen beeilt, damit der Bus für uns blitzt
Ein kleiner Nachtisch muss sein
Einfalt …
… und Vielfalt
Erste Etappe abgeschlossen, kleine Einkäufe getätigt, es geht zum Bus
Hier sitzen die, die immer hier sitzen
Angekommen im Spielzeugmuseum. Wer nicht auf die Toilette musste, suchte im Museumsshop nach weiteren geeigneten Mitbringseln
Ausstellungshighlight, die Thüringer Kirmes
… hier paparazzimäßig fotografiert
Puppen aus Sonneberg weckten Erinnerungen bei den weiblichen Besuchern
Piko, das war eher der Wunschtraum der Jungs
Bullyparade
Versammlung im Foyer des Museums, wann kommt der Bus, wir haben Kaffeedurst
Er ist schon da, bitte etwas beeilen beim Verlassen des Spielzeugmuseums
Kaffeetrinken muss sein
Hier kommt er gleich
… hier auch
Jetzt gehts los

BusErlebnis.de

Die Internetseite BusErlebnis.de ist ein Angebot zur Organisation von Tagestouren für Wohnungsunternehmen, die von der Werbeagentur Kleine Arche GmbH angeboten werden.

Anregungen und Kritik

Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen zu diesem Angebot.

REDAXO 5 rocks!