08. & 10. September 2020 | Eichsfeld-Erkundungstour

08. & 10. September 2020 | Eichsfeld-Erkundungstour

Nach langer langer Pause und geändertem Programm führten die Septembertagesfahrten ins nahe gelegene Eichsfeld. Das Interesse daran war so groß, dass die Anmeldungen die Kapazität eines Busses überforderten und der zweite Termin auch wahrgenommen werden konnte. Endlich geht es wieder los, war die einhellige Meinung der Reisegäste und dass im Bus Maskenpflicht herrschte, war eine kleine Einschränkung, hat aber dem Gesamterlebnis nicht geschadet.
Der Besuch in Bad Heiligenstadt begann mit einer kleinen Stadtführung in der Innenstadt. Man merkte unserer Gästeführerin Frau Seifert an, dass sie mit Ihrer Stadt sehr verbunden ist. Sehenswürdigkeiten gibt es mehr als unser kleiner Rundgang zur Besichtigung freigab, doch das, was es zu sehen gab, hat die Reisegruppe beeindruckt.
Dann begann die kleine Eichsfeldrundfahrt. „Links sehen Sie …“, „Bitte jetzt etwas langsamer fahren, denn …“, so ähnlich klangen die hier unvollendeten Kommentare der Gästeführerin. Aussteigen am Wartenberg und kleine Wanderung zum Gipfel (ca. 100 m) bei bestem Wetter, da kam sofort Urlaubsfeeling auf und eine wunderbare Aussicht belohnte den „mühevollen“ Aufstieg.
Erwartet wurden die Gruppen zum Mittagessen in Ernshausen im dortigen Kressenhof. Gutes Essen, aber leider kein Eichsfelder Bier vom Hahn. Schade.
Die Rundfahrt ging gestärkt weiter, zur Burg Scharfenstein – leider am ersten Ausflugstag coronabedingt nur von außen anzusehen. Am Donnerstag konnte sich dafür mit Whiskeyspezialitäten eingedeckt werden. 2011 war Papst Benedikt der XVI. zu Besuch im Eichsfeld. Auch darüber wusste Frau Seifert viel zu berichten. Zum Abschluss der Rundfahrt gab es am Dienstag noch einen kleinen Spaziergang im schönen Kurpark von Heiligenstadt. Herzlichen Dank an Frau Seifert, die leider das Schlemmerbuffet im Hainichhaus nicht miterleben konnte.
Frau Rettelbusch versicherte, alles ist kalorienfrei und wer das glaubte, verließ das Buffet mit zwei Stück Torte und einem Stück Kuchen oder umgekehrt. Nachschlag war obligatorisch.
Die Heimfahrten danach verliefen eher ungewohnt still. Laut wurde es erst wieder, als es Beifall gab für die Fahrkünste von Holger und für die Organisatoren gab.

Reisefotos

Das Wahrzeichen von Bad Heiligenstadt – die Kirche St. Marien
Aufmerksames Lauschen beim kurzen Stadtrundgang
Zur Sicherheit auch Maske beim Stadtrundgang
Sicher ist sicher
Kunstbetrachtung in der Wilhelmstraße
Die meisten Businsassen sollen mit Maske besser aussehen als ohne sagte der Reiseleiter – Frechheit
Auf dem Warteberg, beste Aussicht, gute Luft und kein Corona
Unser nächstes Ausflugsziel?
100 Meter weiter soll sich der Mittelpunkt Deutschlands befinden
Auf zum Mittagessen
Im Klausenhof schmeckt das Bier auch noch mit 88 Jahren
… und auch das Essen
Abstecher zur bekannten Wallfahrtskapelle Klüschen Hagis
Klein und fein, der Innenraum
Burg Scharfenstein, am Dienstag leider coronabedingt geschlossen
Am Donnerstag geöffnet
den Blick genießen oder Whiskey verkosten?
Dafür im Kurpark das älteste Völkerschlachtdenkmal
…einen Wasserfall
… und eine Skulptur von der Regentrude
Wir waren auch hier
Es ist angerichtet, Kaffeetrinken in Kammerforst
Freundliche Begrüßung durch die Chefin
Kuchen und Torten bis zum Abwinken
…immer wieder ein Hochgenuss

BusErlebnis.de

Die Internetseite BusErlebnis.de ist ein Angebot zur Organisation von Tagestouren für Wohnungsunternehmen, die von der Werbeagentur Kleine Arche GmbH angeboten werden.

Anregungen und Kritik

Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen zu diesem Angebot.

REDAXO 5 rocks!